WWir heißen Sie ganz herzlich willkommen in Lübeck und freuen uns, Ihnen eine der schönsten Städte Deutschlands und ein richtiges mittelalterliches Kleinod präsentieren zu dürfen. Dass diese Behauptung nicht übertrieben ist, wird dadurch bewiesen, dass die UNESCO die Lübecker Altstadt bereits 1987 als erste deutsche Stadt gemeinsam mit Bamberg zum Weltkulturerbe erklärt hat, als diese Denkmalauszeichnung noch bei weitem nicht so bekannt war wie heute.

Lübeck wurde aber schon durch alle Jahrhunderte von den Reisenden „höchstlich gepriesen“. So schrieb der Moskauer Metropolit anlässlich seines Besuchs im 15. Jahrhundert von der „sehr wundervollen Stadt“.

Das mittelalterliche Aussehen Lübecks und das geschlossene Altstadtgefüge sind deshalb weitgehend erhalten geblieben, weil die Lübecker nach der Reformation und dem Niedergang der Hanse nicht mehr über so große Geldmengen verfügten, um großflächige Neubaumaßnahmen realisieren zu können. Es blieb daher bei der bis dahin geschaffenen Stadtstruktur, die nur in Einzelheiten verändert wurde. Auch die Abrisswut des 19. Jahrhunderts und der Gründerzeit sowie der 2. Weltkrieg haben in Lübeck nur vergleichsweise geringe Schäden angerichtet.