Die lebenswerteste Stadt der Welt – die Münsteraner sind nicht zu Unrecht stolz auf ihren Wohnort und bezeugen diese Zufriedenheit immer wieder. Das Geheimnis der Stadt Münster liegt irgendwo in der Schnittmenge aus historisch Gewachsenem und neuen Entwicklungen, irgendwo zwischen Stadtplanung und westfälischer Lebensfreude.
Wann immer Sie sich auf Entdeckungs- oder Erholungsreise in Münster aufhalten, heißen wir Sie zu einem unserer Rundgänge gerne willkommen. Von dem Miteinander und Gegeneinander der Kaufleute und den Bischöfen, von Wiedertäufern und Bilderstürmern, vom Westfälischen Frieden und von westfälischem Pumpernickel erfahren Sie in unseren Führungen in Münster.

Nachtwächter Johann lässt verlauten: Dies ist nun also das Amtshaus der Krämergilde, einer großen und einflussreichen Gilde. Hier wurde Rothmann aufgenommen, als er eigentlich die Stadt hätte verlassen müssen. Einige Bürger forderten den Olderlude – den Vorsteher der Gilden – auf sich beim Rat für Rothmann einzusetzen. Durch die Münster gegebene Verfassung waren die Ratsherren dazu verpflichtet den Willen der Bürger zu berücksichtigen. Wie ich es immer an meinem Stammtisch gesagt habe: Unterschätzt die Gilden nicht! Rothmann verlangte die Abschaffung der kirchlichen Gebräuche und verabscheute die gottgegebene traditionelle Lehre der Kirchen! Und bald darauf – am ersten Montag der Fastenzeit des Jahres 1532 – wurde Rothmann von den Massen zum neuen Pastor von St. Lamberti ausgerufen. Seid mir gegrüßt, werte Reisende, die Ihr den Weg nach Monasterium – Münster – gefunden habt!
Glücklich sollt Ihr Euch schätzen, dass Ihr erst im Jahre des Herrn 1545 den Weg hierher gefunden habt, denn bis vor wenigen Jahren trieben noch gar schaurige Gestalten Ihr Unwesen innerhalb dieser Mauern. Sicherlich wisst Ihr, von wem ich spreche: Von den abscheulichen Wiedertäufern ist die Rede… Lassen Sie sich von unserem Nachtwächter Münster begrüßen. Hören Sie Neuigkeiten aus der Zeit des 16. Jahrhundert von unserem Nachtwächter Münster, der dabei gewesen ist.